Neu bei uns im Shop: Dr. Martens!

DR. MARTENS - VOM ARBEITERSTIEFEL ZUM MODE-STATEMENT

Wenn es um Boots mit der charakteristischen gelben Naht geht, dann kann die Rede nur vom englischen Schuhhersteller Dr. Martens sein. Der aktuellste Neuzugang in unserem Brand-Portfolio zeigt, dass sich Streetwear ständig weiterentwickelt und längst über den klassischen Sneaker hinausgeht. Die Kultmarke mit reicher Historie hat dank der Mithilfe verschiedener Subkulturen in seiner 60-jährigen Geschichte den Wandel vom robusten Arbeiterschuh zum modischen Statement vollzogen. Besonders musikalische Strömungen wie Punk und Grunge verhalfen den Boots von Dr. Martens zu einem neuen Image weg vom funktionalen Arbeiterstiefel hin zum trendigen Kleidungsstück mit Message. Wir freuen uns, ab sofort ausgewählte Modelle von Dr. Martens in unserem Online-Shop anbieten zu können.

⟶ Zu Dr. Martens in unserem Online-Shop

AUS DER BAYERISCHEN PROVINZ NACH ENGLAND

Auch, wenn Dr. Martens seit den 60er-Jahren in England produziert wird, liegt der Ursprung der Brand in Deutschland. Genauer gesagt in Seeshaupt in der Nähe von München. Dort hatte der deutsche Arzt Klaus Märtens mit seinem Studienkollegen Dr. Herbert Funck kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs damit begonnen, Sicherheitsstiefel aus Armeeresten zu fertigen.

Nachdem die Stiefel in den 50er-Jahren eine gewisse Popularität erlangt hatten und es bereits über 200 Ausführungen gab, schalteten Märtens und Funck auch international Anzeigen. Eine davon fiel den Griggs-Brüdern ins Auge. Diese führten in dritter Generation die Griggs Company – eine Firma, die im englischen Wollaston in Northamptonshire bereits seit 1901 Arbeiterschuhe produzierte und zu den Vorreitern des englischen Schuhmarkts zählte. Besonders die luftgepolsterte Sohle – eine Innovation, die Märtens einst erfand, um den Heilungsprozess seines gebrochenen Fußes zu beschleunigen – überzeugte die Griggs-Brüder. Und so erwarben sie eine Produktionslizenz, passten noch ein paar Designdetails wie die ikonische gelbe Naht an und tauften ihr neues Produkt nach Doktor Märtens kurzerhand Dr. Martens.

SUBKULTUREN ENTDECKEN DR. MARTENS FÜR SICH

Am 1. April 1960 war es dann soweit: Der erste Dr. Martens Boot mit acht Eyelets kam unter dem Namen 1460 (als Hommage an sein Erscheinungsdatum) auf den Markt und wurde vorrangig von Postboten und Fabrikarbeitern getragen. Schon bald nach der Markteinführung nahm die Geschichte von Dr. Martens eine ungeahnte Wendung. Denn die ursprünglich für Arbeiter konzipierten Boots wurden von verschiedenen Subkulturen aufgegriffen, um ihre Nähe zur Arbeiterklasse auszudrücken. So fanden Dr. Martens beispielsweise in der Punkszene großen Anklang. Musiker wie Pete Townshend von The Who trugen Dr. Martens während ihrer Konzerte und luden die Boots so mit einer Anti-Establishment-Attitüde auf. Ende der 60er-Jahre war Dr. Martens endgültig zu einem Zeichen für Rebellion und Selbstentfaltung avanciert und blieb die nächsten 30 Jahre in aufkeimenden Musikrichtungen wie Grunge oder Hardcore unverändert beliebt.

Nachdem Dr. Martens Anfang der 2000er-Jahre eine schwere Phase durchmachte und kurz vor dem Aus stand, war das Unternehmen gezwungen, sich neu aufstellen. Im Zuge der Neustrukturierung halfen Kollaborationen mit High-Fashion-Designern wie Rick Owens oder Streetwear-Labels wie Stüssy der Brand, neue Käufergruppen zu erschließen und sich an die Spitze der Modewelt vorzukämpfen. Nach über 60 Jahren im Game sind Dr. Martens heute angesagter denn je und transportieren eine historisch gewachsene Message wie kaum eine zweite Brand. Ob Audrick Chelsea Boot, Audrick 3-Eye Shoe, Audrick 8-Eye Boot, 101 Suede Ankle Boots oder diverse ausgefallene Varianten des 1460 – wir haben die beliebtesten Modelle von Dr. Martens ab sofort für euch auf Lager.

⟶ Zu Dr. Martens in unserem Online-Shop