Saucony Shadow 6000 *Destination Unknown* onfeet
Saucony Shadow 6000 *Destination Unknown*
Saucony Shadow 6000 *Destination Unknown*
Saucony Shadow 6000 *Destination Unknown*

Saucony Shadow 6000 *Destination Unknown*

White / Clay
Normale prijs
149 €
Speciale prijs
Normale prijs
149 €
Kies een waarde
Kies een maat
Toon grootte als EU US UK
35
35.5
36
37
37.5
38
38.5
39
40
40.5
41
42
42.5
43
44
44.5
45
46
46.5
47
48
1–2 dagen levertijd*
Gratis verzending vanaf 70,00 €*
Gratis retourzending van 40,00 €*
* Voor bestelling naar Duitsland. inclusief belasting over de toegevoegde waarde, plusverzendkostenindien van toepassing
Merk: Saucony
Onderdeelnummer: S70587-3
Kleur fabrikant: White / Clay
Veters: Zwei Paar
Saucony releast den Shadow 6000 im „Destination Unknown” Pack für alle, die sich auf ihrem Weg treiben lassen ohne ein festes Ziel vor Augen zu haben. Beim Upper setzt Saucony auf eine Kombination aus beigem Suede mit orangenen Akzenten. Ein besonderes Detail sind die zwei orangenen Nähte an der Toebox. Die schwarze Outsole rundet den Look ab.
Obermaterial: Netz
Cover materiaal: Wildleder
Binnenvoering: Textil
Enig: Gummi
  • Goed nieuws. Wij leveren veilig en contactloos.
  • Gratis standaard verzending op bestellingen van meer dan 70€ (ca. 2-3 werkdagen)
  • Gratis retour bij bestellingen boven de 40€

About Saucony

Saucony wurde 1898 als Saucony Shoe Manufacturing Company in Kutztown, Pennsylvania, gegründet. Der Fluss, an welchem die Firma damals gegründet wurde, war bei den amerikanischen Ureinwohnern unter dem Namen „Saucon“ bekannt. Übersetzt bedeutet dies „der Ort, an dem sich zwei Flüsse treffen“. Das Logo stellt einen strömenden Fluss dar, in dem drei Felsbrocken sitzen. Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich das Laufen immer mehr zu einem ernsthaften Sport. In der Region fehlte aber der entsprechende Ausstatter. Mit ihrem angehängten Einzelhandel füllten die Saucony Betreiber diese Lücke und versorgten die ambitionierten Athleten mit professionellem Schuhwerk. Als 1977 die Saucony Laufschuhe vom Consumer Reports Magazin mit einem „Best Quality“-Award ausgezeichnet wurden, entwickelten sich die Schuhe schnell vom Geheimtipp unter passionierten Läufern zu den angesagtesten Laufschuhen der damaligen Zeit. Als Rod Dixon 1983 den New York City Marathon in Saucony Laufschuhen gewann, erreichte die Brand endgültig auch ein breiteres Publikum. Saucony widmete ihm ein Signature Modell, den DXN Trainer, den es auch heute noch zu kaufen gibt. Neben diesem Klassiker bilden der Saucony Jazz und die Shadow Reihe die Säulen des 80er Jahre Running Sortiments bei Saucony. In den 90er Jahren folgten unter anderem mit dem Shadow 6000 technisch aufwändigere Silhouetten, die sich in Sneakerkreisen heute höchster Beliebtheit erfreuen. Unterstützt durch die erfolgreiche GRID Dämpfung konnten diese neuen Modelle für neuen Wind sorgen. Nicht zuletzt dank zahlreicher erfolgreicher Kollaborationen hat es die Brand zu einer renommierten Größe in der Sneaker-Szene geschafft. Saucony ist allerdings nicht zu stoppen und so erwarten uns nun weitere Silhouetten aus den Archiven, die uns durch die späten 90er und frühen 2000er Jahre führen werden. Seid gespannt!