Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring* onfeet
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring* onfeet
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*
Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*

Nike Dunk Low SP *Thank You For Caring*

Multicolor / Multicolor
Normale prijs
109 €
Speciale prijs
Normale prijs
109 €
Kies een waarde
Leather
1–2 dagen levertijd*
Gratis verzending vanaf 70,00 €*
Gratis retourzending van 40,00 €*
* Voor bestelling naar Duitsland. inclusief belasting over de toegevoegde waarde, plusverzendkostenindien van toepassing
Merk: Nike
Onderdeelnummer: DA6125 900
Kleur fabrikant: Multicolor / Multicolor
Ein junges Team um Designer Peter Moore, der schon für den Nike Air Jordan 1 verantwortlich war, erschuf 1985 den Nike Dunk, den neuesten Streich der Nike Basketball-Familie. Der Look war angelehnt an den „großen Bruder“ von 1982, den Air Force 1. Außerdem fanden sich Elemente des AJ1 und Terminator auf der neuen Silhouette wieder. Kein Wunder: letztere wurden vom selben Designteam auf den Weg gebracht. Im selben Jahr startete Nike sein „College Colors“-Programm, bei dem passend zu den Farben der „Major Colleges“ Schuhe und Apparel releast wurden. So sollte sich jeder Fan in den passenden Nike-Schuhen und -Teamwear kleiden können, um Farbe zu zeigen. Bevor der Dunk seinen Namen bekam, sollte er in Anlehnung daran übrigens College Color High heißen! Be True To Your School war die große Marketing-Headline, die mit dem Dunk im Zentrum in vielen Print-Anzeigen zu sehen war und seinen Siegeszug startete. Der Erfolg des Dunks konnte sich sehen lassen – auf und neben dem Court. Schon Ende der 80er Jahre hatte der Dunk einen kurzen Auftritt in Spike Lees Film „School Daze“. Doch erst in den späten 90er Jahren begann ein neues Zeitalter für die Dunk-Silhouette. Der Skateboard-Boom der 90er Jahre war auf einem Höhepunkt angelangt und immer mehr Skater wussten die Eigenschaften des Dunks auf dem Board zu schätzen: Die Mittelsohle mit niedrigem Profil, die Stabilität des Uppers, gute Dämpfung und vor allem die griffige Sohle machten den Dunk nicht nur perfekt für den Court, sondern auch zum idealen Skateschuh. 1998 brachte Nike die OG-Colorways zum ersten Mal als Retro auf den Markt, 1999 folgte mit dem Wu-Tang-Colorway die erste Kollabo, für die heute wahnsinnig viel Geld gezahlt wird. Es folgten Japan Exclusives und unzählige Kollabos. Jetzt wird’s bunt! Der nächste Dunk Release steht unter dem Motto „Thank You For Caring“. Zahlreiche verschiedene Patterns, inspiriert von Einkaufstaschen aus der ganzen Welt, sorgen für einen einzigartigen Look. Thematisch passend setzt Nike bei dem Upper auf eine Kombination aus synthetischen Materialen und Hanf. Dafür kommt der Swoosh als dezentes, transparentes Overlay daher. Nicht nur das Obermaterial sondern auch die Sohle enthalten recycelte Materialien. Das Motto ist ebenfalls auf der linken Einlegesohle und auf der mitgelieferten Einkaufstasche zu sehen. Das Besondere – die Tasche lässt sich in der Zunge verstauen, so dass du sie immer dabei hast und unnötiger Müll vermieden wird!
  • Goed nieuws. Wij leveren veilig en contactloos.
  • Gratis standaard verzending op bestellingen van meer dan 70€ (ca. 2-3 werkdagen)
  • Gratis retour bij bestellingen boven de 40€

About Nike

„Just do it“: Kaum eine andere Brand lebt seinen Markenslogan wie der 1971 in Beaverton gegründete Sportartikelhersteller. Der Leichtathletiktrainer Bill Bowerman machte es sich in den 60er-Jahren zur Aufgabe, für seine Studenten den perfekt sitzenden Laufschuh zu entwickeln. Zusammen mit dem Studenten Phil Knight entstand aus diesem Vorhaben heraus die Firma Nike, die bei den Olympischen Spielen 1972 ihren Durchbruch feiern konnte.

Zu den größten Errungenschaften in der Firmengeschichte gehören das Engagement des Basketballausnahmetalents Michael Jordan sowie die Einführung der sichtbaren Nike Air®-Dämpfung auf dem Nike Air Max 1. Im 80er-Jahre-Filmklassiker „Zurück in die Zukunft“ spielt der Nike Mag mit seiner automatischen Schnürung eine zentrale Rolle. Nikes Chefdesigner Tinker Hatfield hat es jüngst geschafft, diese Traumvorstellung in die Tat umzusetzen. Er bringt mittels der Nike E.A.R.L. - Technologie den ersten, sich selbst schnürenden Schuh auf den Markt und läutet somit die Zukunft in der Turnschuhentwicklung ein.