Welcome to asphaltgold, Soulland!

Mit Soulland begrüßen wir bei asphaltgold ein Modelabel, das uns mit seinen Kreationen stets begeistert. High Fashion, klassischer Menswear und Skate-Style sind die Einflüsse der Brand aus Kopenhagen, die Gründer und Creative Director Silas Adler zu einem einzigartigen Stil kombiniert. Moderne, skandinavische Ästhetik trifft auf klassisch-britisches Design, der hohe Qualitätsanspruch steht nicht in Konkurrenz zum Nachhaltigkeitsgedanken. So bezieht Soulland seine Materialien beispielsweise aus Italien, Frankreich und Portugal von Fabriken, die dem Global Organic Textile Standard entsprechen.

➡️ Hier geht's zu den Soulland-Pieces in unserem Onlineshop

Die Inspiration für die Kollektionen – von Soulland selbst als "High quality menswear with a timeless twist" bezeichnet – sind vielfältiger Natur. Von alten VHS-Filmen über den Bauhaus-Stil bis hin zu Playboy-Covern ist alles dabei. Der Anspruch: Cutting-Edge-Design mit einem Auge für Details. Das Ergebnis: ein kometenhafter Aufstieg. Seit der Gründung im Jahr 2002 hat sich Soulland seinen Weg in führende Modeboutiquen rund um den Globus geebnet. New York, London, Paris, Milan, Los Angeles oder Hong Kong – die Standorte der Stores, in denen Soulland geführt wird, umfasst alle wichtigen Mode-Metropolen. Umso mehr freuen wir uns, dass asphaltgold ab sofort auch zu dieser illustren Runde zählt (und finden, dass Darmstadt in der erwähnten Liste auch eine sehr gute Figur macht 😉).

Soulland-Blog-Header

Willkommener Ausflug auf fremdes Terrain

Mit unserem Faible für Soulland befinden wir uns also in bester Gesellschaft. Sogar die dänische Post wurde auf das Label aufmerksam und beauftragte Adler, eine eigene Briefmarke zu gestalten, die 2011 veröffentlicht wurde. Ein Novum. Noch nie zuvor war einer Modemarke diese Ehre vergönnt. "Die Gestalter, die in der Vergangenheit Briefmarken entworfen haben, zählen zu den interessantesten Menschen, die Dänemark zu bieten hat", bringt Adler den Ritterschlag auf den Punkt. "Ich weiß nicht, ob ich dazugehöre, aber es ist wirklich eine Ehre!"

Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach der Herkunft des Namens. Auch, wenn die Vermutung naheliegt, ist "Soulland" nicht etwa ein erdachter, utopischer Ort, an dem es besonders beseelt zugeht. Mit der Benennung seines Modelabels huldigt Adler seinen Wurzeln. Denn Kopenhagen, Heimat der noch jungen Brand und seit 2013 auch des ersten Flagship-Stores, liegt auf der dänischen Insel "Sjælland". Zwar hat sich bei den Einheimischen die englische Übersetzung "Sealand" eingebürgert, das Dänische "sjæl" bedeutet aber eigentlich "Seele". Da zeigt sie sich wieder, Adlers Liebe zum Detail.

➡️ Hier geht's zu den Soulland-Pieces in unserem Onlineshop