Asics Gel-Kayano 14

1993 feierte Asics die Markteinführung der Gel-Kayano Reihe, getauft auf den Namen ihres Designers Toshikazu Kayano. Dieser orientierte sich an seinen eigenen Bedürfnissen und entwarf so einen Schuh, der sowohl zum Joggen als auch zum Indoor Training verwendet werden konnte. Inspiriert von der Stabilität der Exoskelette von Käfern, wollte Kayano dieses Konzept auf Schuhe übertragen. Die Kombination mit einer Stiefelkonstruktion und die Verwendung der, zu der damaligen Zeit, fortschrittlichsten Materialien, garantierte maximale Funktionalität. Kayano‘s Idee für den 1995 folgenden Gel-Kayano 2 kommt ebenfalls aus der Natur – hier sorgte die Gottesanbeterin für die Inspiration. Seitdem entwickelt Asics die Gel-Kayano Reihe jährlich weiter, die sich seither großer Beliebtheit erfreut. Im Jahr 2020 launchte Asics daher bereits die 27. Ausführung! Mit dem Gel-Kayano 13 beendete Toshikazu Kayano seine Arbeit an der Gel-Kayano Reihe und übertrug die Verantwortung neuen Designern. Kayano konnte sich damals seine Schuhe nicht abseits der Laufstrecke vorstellen, dennoch fühlt er sich geschmeichelt, dass sich die Retros seiner Laufschuh-Reihe mittlerweile fest im Lifestyle Segment etabliert haben. Auch Kollaborationen mit Sneaker Stores und Streetwear Marken erfreuen sich großer Beliebtheit. Mittlerweile hat Asics die Gel-Kayano Reihe auch um Neuinterpretationen wie den Gel-Kayano Trainer Evo oder den Gel-Kayano 5 360 erweitert. Auf Grundlage der klassischen Designs werden diese durch modernste Technologien weiterentwickelt. Der Gel-Kayano 14, der erste "Nicht-Toshikazu"- Kayano, stellt einen Meilenstein in der Geschichte der Gel-Kayano Reihe dar. Die Neuauflage behält die Mittelsohlenausrüstung und GEL-Dämpfungstechnologie des Originals bei. Leichte Anpassungen wurden bei der Passform gemacht. Asics trifft mit diesem Release genau den heutigen Zeitgeist. Der geschichtete Leder- und Meshaufbau ist typisch für die immer beliebter werdenden Millenial-Runner.